1960 Ford Edsel Ranger

Erstzulassung: 1960
Ford Edsel Ranger (1)

Edsel ist der Name einer Automobilmarke der Firma Ford Motor Company.

Die Einführung des Modells wird bis heute regelmäßig als klassisches Beispiel für eine misslungene Werbestrategie zitiert. Den Verlust, den Ford durch die fehlgeschlagene Produkteinführung erlitt, wird auf etwa 2 Milliarden USD beziffert (gemessen am Gegenwert des Jahres 2011).
Anfang der 1950er boomte die US-amerikanische Wirtschaft.

Viele Leute kauften neue, größere Autos. Ford hatte ein Problem: Zwischen dessen Einstiegsmarke Ford zur gehobenen Marke Mercury fehlte ein Mittelklasse-Modell, so dass die Kunden dieses Segments bei der Konkurrenz kaufen mussten. Dem wollte Ford mit einer neuen Marke begegnen.

Es wurde viel unternommen, um einen klingenden Namen für das neue Modell zu finden.Ford war sogar an die US-amerikanische Dichterin Marianne Moore herangetreten und hatte sie gebeten, einen Namen vorzuschlagen, der Eleganz, Schnelligkeit, moderne Ausstattung und Design symbolisieren sollte.Letztlich hatte Ford nicht weniger als 10.000 mögliche Bezeichnungen zusammengetragen.Schließlich wurde gegen den Wunsch der Familie, die den Namen eines Angehörigen nicht in der Werbung sehen wollte, in einer Vorstandssitzung vergleichsweise willkürlich und spontan der Name Edsel gewählt.

Die Presse, die erst begierig jedes noch so kleine Gerücht breitgetreten hatte, zog jetzt abfällig über das neue Auto her. Unter anderem befand man das Handschuhfach zu klein. Hauptkritikpunkt war jedoch der ungewöhnliche Kühlergrill, der eigentlich an Fahrzeuge der 1920er und 1930er Jahre erinnern sollte. Einige wenige Journalisten lobten ihn, die meisten fanden jedoch nur Spott: „Toilettensitz“ war noch eine der freundlicheren Bezeichnungen.Hinzu kamen Qualitätsprobleme, da Edsel-Gegner McNamara dem Modell eigene Produktionsstätten verweigerte und der Wagen in den Fabriken anderer Ford-Marken nebenher montiert wurde, und eine schlechte Ersatzteilversorgung. Die anhaltenden Macken des Gefährts führten zu der parodierenden Übersetzung des Namens „Edsel“ mit „every day something else leaks“, zu Deutsch: „Jeden Tag ist etwas anderes undicht“.

Erstzulassung: 1960
Farbe: Weiss
Typ: Edsel Ranger
Motorart/Leistung: Ottomotor (220 kW, 5768 ccm)
Getriebe: Automatikgetriebe